THE INVISIBLE
Designausstellung

EN


Machtmissbrauch ist keine Grauzone, sondern eine Aneinanderreihung von Grenzüberschreitungen.
Vermeidet die Eskalation, indem ihr Sorgen frühzeitig äußert und ernst nehmt.

#TheInvisibleExhibition


Über die Offenlegung von Machtstrukturen und Machtmissbrauch

Ein fester Bestandteil unseres sozialen Lebens sind Machtstrukturen und der daraus resultierende Missbrauch von Macht. Eine große Dunkelziffer an Fällen und Betroffenen bleibt jedoch unsichtbar. Mit diesem Thema setzt sich Katja Lotter in der Designausstellung THE INVISIBLE auseinander – in Form von Fotografien sowie Designobjekten, Installationen und Videos. Die Arbeiten sind durch gestalterische Experimente entstanden, parallel zur wissenschaftlichen Erforschung des Themas und im Austausch mit Betroffenen.

Die Ausstellung THE INVISIBLE öffnet einen Raum, in dem Besuchende ihre persönlichen Erfahrungen reflektieren und ihre Aufmerksamkeit für das Thema schärfen können. Statt Symptome zu lindern, wird der Fokus der Arbeiten auf die Grundstrukturen und Dynamiken von Macht und Machtmissbrauch gelenkt. Denn durch Sichtbarkeit und Verständnis für das Thema kann mit einfachen Mitteln frühzeitig gehandelt und in die Automatismen eingegriffen werden, um Betroffene zu schützen. Es ist ein Versuch, durch Design einen neuen Blick auf das Thema zu gewinnen, es nach außen zu tragen und so gemeinsam dem Missbrauch von Macht entgegenzuwirken.

THE INVISIBLE ist die Abschlussausstellung von Katja Lotter, Absolventin im Master Informationsdesign an der Fakultät Gestaltung Würzburg.

EN
On revealing power structures and abuse of power

A fundamental part of our social life consists of power structures and the resulting abuse of power. However, a large number of cases and victims remain invisible. Katja Lotter explores this topic in the design exhibition THE INVISIBLE – through photographs as well as design objects, installations, and videos. The works were created through design experiments, parallel to the scientific research on the subject and in dialogue with those affected.

The exhibition THE INVISIBLE creates a space where visitors can reflect on their personal experiences and sharpen their awareness of the topic. Instead of reducing symptoms, the focus of the works is directed towards the basic structures and dynamics of power and power abuse. This is because visibility and understanding of the issue can be used to take action at an early stage and intervene in the automatisms in order to protect those affected. It is an attempt to gain a new perspective on the matter through design, to bring it to the public and collectively counteract the abuse of power.

THE INVISIBLE is the final exhibition by Katja Lotter, photographer and graduate of the Information Design Master’s programme at the Fakultät Gestaltung Würzburg.

Ausstellungstermine

#TheInvisibleExhibtion

Spitäle Würzburg, 2. – 10. März 2024
Einzelarbeiten, im Rahmen der Ausstellung BODY+
Eröffnung: 1. März 2024, 19 Uhr
Eintritt frei, Öffnungszeiten: Di–So 11-18 Uhr

Raiffeisenforum Lohr am Main, 11. – 22. März 2024
Eröffnung: 11. März 2024, 18 Uhr
Eintritt frei, Öffnungszeiten: Mo–Fr 9–17 Uhr

vergangene Termine

Kunsthaus Michel Würzburg, 13. – 27. Januar 2024
Eröffnung: 13. Januar 2024, 18 Uhr
Eintritt frei, Öffnungszeiten: Mo–Fr 10–18 Uhr, Sa 10–13 Uhr

Bergwerk, 9. – 10. Februar 2024
Semesterausstellung Fakultät Gestaltung Würzburg
Einzelarbeiten, Raum I.1.43
Eintritt frei, Öffnungszeiten: Fr 12-19 Uhr, Sa 10–18 Uhr